Zentralinstitut - Springe direkt:

Versorgungsforschungstag Hamburg

17. Juni 2015 in Hamburg

Ambulant vor stationär: Nicht zuletzt dank des technischen Fortschritts ist es häufig möglich, medizinische Probleme vom Hausarzt behandeln zu lassen – statt wie früher ins Krankenhaus zu müssen. In Hamburg haben Fachleute, Verbandsvertreter und Politiker nun erstmals gemeinsam darüber diskutiert, welche Folgen diese Chancen haben. Am Beispiel der Medizinmetropole ging es beim 1. Hamburger Versorgungsforschungstag etwa um Arbeitsteilungen zwischen ambulant und stationär und was dies für Bedarfs- und Finanzplanung bedeutet. Ermutigt durch den regen Diskurs und das hohe Besucherinteresse sollen der Veranstaltung weitere folgen – in Hamburg und bundesweit. KV Hamburg und Zi organisierten den Versorgungsforschungstag gemeinsam.

Weitere Informationen und Präsentationen unter www.versorgungsforschungstag-hamburg.de