Zentralinstitut - Springe direkt:

Zi-Kodierhilfe

Mit der Zi-Kodierhilfe hat das Zi ein einfach zu nutzendes elektronisches Nachschlagewerk geschaffen, mit dem Vertragsärztinnen und -psychotherapeutinnen die richtigen ICD-10-Kodes für Erkrankungen finden können.

Studien zeigen, dass die Kodierqualität von ärztlichen Diagnosen nach der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, ICD-10-GM, verbesserungsfähig ist. Eine gute Kodierqualität ist wichtig, da die ärztlichen Diagnosen als Grundlage für die jährliche Anpassung der vertragsärztlichen Vergütung dienen.

Die „Checklisten“ der Zi-Kodierhilfe basieren auf spezifischen Merkmalen der jeweiligen Erkrankung und auf diagnostischen Kriterien. Das Zi koordiniert hierzu fachübergreifende ärztliche Arbeitsgruppen, die Leitlinien und Standardwerke unter Gesichtspunkten der Praxistauglichkeit auswerten.

Die Zi-Kodierhilfe kann mit dem Web-Browser unter www.kodierhilfe.de aufgerufen werden und steht ebenfalls als App im Google Play Store (Android) und im Apple App Store (iOS) zur Verfügung.
 
Hersteller von Praxisverwaltungssystemen können die Wissensbasis der Zi-Kodierhilfe über die Stammdatei SDKH der KBV in ihre Systeme integrieren oder über eine Schnittstelle abfragen.

Ihr Ansprechpartner

Im Überblick

Ziel

Nutzerfreundliche Kodierhilfe für die vertragsärztliche Praxis

Laufzeit

Seit 2009

Zi-Kodierhilfe