Zentralinstitut - Springe direkt:

19. Juli 2016

Zi zum „Ärzteatlas 2016“ des WIdO: Ärzte im Vergleich gleichmäßig verteilt

Zum heute veröffentlichten „Ärzteatlas 2016“ des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) erklärt der Geschäftsführer des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi), Dr. Dominik von Stillfried:

 „Niedergelassene Ärzte sind in Deutschland bei allen regionalen Unterschieden gleichmäßig verteilt. In anderen Bereichen der Daseinsvorsorge bestehen wesentlich größere Ungleichgewichte, insbesondere bei kommunalen Investitionen. Zudem setzen Rufe nach dem Abbau eines angeblichen Arztüberschusses das völlig falsche Signal. Gemäß einer Analyse des Versorgungsatlas steigt der Versorgungsbedarf aufgrund der demographischen Entwicklung gerade in den Ballungszentren in den nächsten fünf bis zehn Jahren an. Außerdem hat sich gezeigt, dass ein engmaschiges Netz an praktizierenden Ärzten die Versorgungsqualität erhöht und die Kosten im Gesundheitssystem signifikant senkt.“

Das Zi hat dazu ein Faktenblatt erstellt.

Die Versorgungsatlas-Studie zur Entwicklung des Arztbedarfs finden Sie hier, ein ergänzendes Gutachten der Gesundheitsökonomin Prof. Dr. Leonie Sundmacher hier.