Zentralinstitut - Springe direkt:

11. Juli 2018

Update 2018: Kodier-Manual Infektanfälligkeit und Immundefekt

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hat ein Update des Kodier-Manuals zu Infektanfälligkeit und Immundefekt herausgegeben. Anlass für die Aktualisierung sind Anpassungen der internationalen Einteilung primärer Immundefekte, die den seltenen Erkrankungen zuzurechnen sind. Mit dem Manual wird Vertragsärzten eine Hilfe an die Hand gegeben, um sich in der zum Teil unübersichtlichen Struktur der ICD-10 schnell zu Recht zu finden. Der Stand des Updates entspricht der aktuellen Fassung der ICD-10-GM für 2018.

Die Infektanfälligkeit gehört zu den häufigen Behandlungsanlässen, wohinge-gen Immundefekte zu den seltenen Erkrankungen zählen. Mit dem Manual wird eine korrekte Zuordnung der internationalen Einteilung dieser seltenen Erkrankungen in die ICD-10-GM unterstützt.

Aus der Wissensbasis der Zi-Kodierhilfe (www.kodierhilfe.de) sind zu den einzelnen Kodierungen notwendige und mögliche Bedingungen („Kriterien“) sowie kodierspezifische Hinweise, z. B. über zusätzliche oder alternative Kodiermöglichkeiten, aufgeführt.

Das Update des Kodier-Manuals Infektanfälligkeit und Immundefekt kann ebenso wie die Kodier-Manuale Demenz und HIV kostenfrei auf der Homepage des Zi als PDF heruntergeladen werden.

Weitere Informationen
Das Kodier-Manual finden Sie hier.

Die pdf-Version der Pressemitteilung finden Sie hier.


Ihr Ansprechpartner