Zentralinstitut - Springe direkt:

MVZ in der ambulanten Patientenversorgung

Das Zi führt in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg eine Befragung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und ihnen gleichgestellten Einrichtungen (§§ 95 und 311 SGB V) in der KV Hamburg durch. Diese Erhebung hat das Ziel, den besonderen Beitrag der MVZ zur ambulanten Patientenversorgung in Hamburg näher zu beleuchten. Sie ist Teil der wissenschaftlichen Vorarbeiten des 3. Hamburger Versorgungsforschungstages zum Thema „MVZ - Der Vertragsarzt im Haifischbecken?“ Ergänzend zu dieser Erhebung wird eine Analyse auf Basis der Abrechnungsdaten der KV Hamburg durchgeführt. Alle Ergebnisse werden am 1. September 2021 zum 3. Hamburger Versorgungsforschungstag vorgestellt und mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik sowie allen Interessengruppen diskutiert.

Im Überblick

Zielgruppe

Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und ihnen gleichgestellten Einrichtungen (§§ 95 und 311 SGB V) in der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg.

Erhebungszeitraum

15.7.2021-11.8.2021

Ansprechpartner

Markus Leibner
(Fachbereichsleiter Ökonomie, Zi)
Peer Schröder
(KV Hamburg)