Zentralinstitut - Springe direkt:

Apotheken-Datenpanel

Verlässliche Datengrundlage schaffen

Mit dem Apotheken-Datenpanel schafft das Zentralinstitut in Kooperation mit der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) eine verlässliche Datengrundlage über die öffentlichen Apotheken in Deutschland. Die generierten Daten dienen dem Zi als Datenbasis für eigene wissenschaftliche Forschung. Die Ergebnisse erleichtern der ABDA eine gemeinsame Interessenvertretung der Apothekerschaft auf Bundes- und Landesebene gegenüber Politik, Krankenkassen sowie Medien. Das Ziel des Apotheken-Datenpanels ist erreicht, wenn eine repräsentative Anzahl von öffentlichen Apotheken teilnimmt und jährlich die Angaben aktualisiert.

Was Sie bei einer Teilnahme erwartet

An der Online-Befragung können alle interessierten Apothekeninhaber:innen oder -leiter:innen teilnehmen. Die Erhebung ist in fünf Themenbereiche gegliedert und berücksichtigt auch Fragen zum Thema pharmazeutische Dienstleistungen. Seit diesem Jahr gibt es für die Befragten direkt nach hinreichender Dateneingabe ein Sofort-Feedback, welches die wirtschaftlichen Kennzahlen der eigenen Apotheke den Ergebnissen aus der letztjährigen Erhebung gegenüberstellt.

Die jährlich wiederkehrende Erhebung erfolgt durch einen unabhängigen Treuhänder, sodass der Datenschutz und die Anonymität der Befragten gewahrt sind. Die Bearbeitungszeit für die Online-Befragung beträgt etwa 30 bis 45 Minuten. Die Teilnehmenden erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 Euro und zusätzliche Brancheninformationen.

An der Online-Befragung können alle interessierten Apothekeninhaber:innen oder -leiter:innen einer öffentlichen Apotheke über folgenden Link ab 1. September 2022 teilnehmen: www.abda-datenpanel.de

Ihr Ansprechpartner

Im Überblick

Ziel

Analyse von Wirtschaftsdaten und Leistungen in Apotheken für die Versorgungsforschung.

Meilensteine

Start der Erhebungswelle im September; Abschluss der Erhebungswelle zum 15. Dezember 2022.