Zentralinstitut - Springe direkt:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit, befristet bis 31.08.2024

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi), Stiftung des öffentlichen Rechts, ist die gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Kassenärztlichen Vereinigungen der Länder (KVen) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Sie erwartet ein abwechslungsreiches und fachbereichsübergreifendes Aufgabenspektrum, bei dem Sie Ihr analytisches Wissen und Ihre Erfahrung einbringen können. Im Mittelpunkt Ihrer Aufgaben steht die fachliche Unterstützung in Drittmittel- und Stiftungsprojekten mit Themenschwerpunkt Pharmazie und Versorgungsforschung. Ein wichtiger Fokus ist hierbei u.a. das Zusammenspiel von medizinischer Diagnose und medikamentöser Verordnung im Umfeld der empirischen Datenanalyse.

Wenn Sie Interesse haben, in unserem multiprofessionellen Team das Gesundheitswesen mitzugestalten, dann bewerben Sie sich als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit (40h/Woche), befristet bis 31.08.2024

für die Fachbereiche Verordnungsdaten sowie Versorgungsanalysen.

Ihre Aufgaben:

  • Empirische Datenanalysen zu medizinischen und pharmazeutischen Fragen
  • Koordination, Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Drittmittel- und Stiftungsprojekten
  • Verfassen von wissenschaftlichen Texten und Publikationen inkl. Konzepterstellung und Recherche der erforderlichen Informationen und Daten
  • Regelmäßige Präsentation des Projektfortschrittes
  • Enge Kooperation mit anderen Fachbereichen des Zi sowie mit Partnern des Gesundheitswesens und der universitären Forschung
  • Selbstständiges Prozessmanagement zum Erreichen der Projekt- bzw. Studienziele innerhalb der geplanten Zeit

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) in Gesundheitswissenschaften/ Public Health, Medizin, Epidemiologie, Psychologie, Sozialwissenschaften, Bioinformatik oder einer vergleichbaren wissenschaftlichen Disziplin
  • Gute und anwendungsbereite Kenntnisse der für die Datenauswertungen relevanten Software: SQL, R oder vergleichbar
  • Kenntnisse sowohl im Umgang mit, als auch in der Analyse von Routinedaten sind wünschenswert
  • Ein Interesse an medizinischen und pharmazeutischen Themen, quantitativen Analysen und umfangreiche Erfahrungen mit divergenten Datenkörpern wird vorausgesetzt
  • Erfahrungen mit empirisch gewonnenen, quantitativen Daten sowie deren statistischer Analyse
  • Gute und anwendungsbereite Kenntnisse des MS Office-Pakets
  • Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position ist wünschenswert
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und Kommunikationsstärke in Wort und Schrift
  • selbstständige, strukturierte und vorausschauende Arbeitsweise in einem teamorientierten Arbeitsumfeld

Unser Angebot:

Der Vertrag ist zunächst bis zum 31.08.2024 befristet. Sie werden aktiv die Arbeiten aus zwei Fachbereichen unterstützen. Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert und bieten ein interessantes Tätigkeitsgebiet in einem dynamischen Institut des deutschen Gesundheitswesens, ein teamorientiertes Arbeitsumfeld sowie attraktive soziale Rahmenbedingungen zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vergütung erfolgt nach fachlicher Qualifikation in Anlehnung an den TVöD. Der Einsatzort ist Berlin; bis zu 60% der regulären Arbeitszeit sind im Homeoffice möglich.

Das Zi strebt eine schnellstmögliche Einstellung an.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.11.2022. Nutzen Sie dazu ausschließlich unser Onlineformular auf dieser Webseite. Geben Sie bitte neben Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin auch Ihre Gehaltsvorstellung an.

Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle beantworten Ihnen gern Maike Below (Fachbereichsleiterin Verordnungsdaten) und Dr. Mandy Schulz (Fachbereichsleiterin Versorgungsanalysen).

 

Bewerbungsformular

Bitte geben Sie folgende Daten ein:
captcha