Zentralinstitut - Springe direkt:

Maike Schulz

Arbeitsgebiet: Grundlagen der Versorgung mit veranlassten Leistungen

Tel.: (030) 40 05 2458
Fax: (030) 40 05 27 2458
E-Mail: mschulz(at)zi.de

Kurzvita
seit 2012 Mitarbeiterin des Zi
2010 - 2014 Postgradualer Masterstudiengang Consumer Health Care, Charité Berlin
2010 - 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2003 - 2009 Studium der Soziologie, Medienwissenschaft und Interkulturellen Wirtschaftskommunikation in Jena
Qualifikationen
2014 Master of Science in Consumer Health Care, Charité Universitätsmedizin Berlin
2009 Magistra Artium
Veröffentlichungen (Auswahl)

Bätzing-Feigenbaum J, Schulz M, Schulz M, Hering R, Kern WV: Outpatient antibiotic prescription: A population-based study on regional age-related use of cephalosporins and fluoroquinolones in Germany. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 454–9

Kern/ Schulz/Mangiapane (2014): Antibiotikaverschreibung im ambulanten Setting - welche Qualitätsindikatoren sind geeignet? In: GERMAP 2012 - Antibiotika-Resistenz und -Verbrauch. Bericht über den Antibiotikaverbrauch und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin in Deutschland. Antiinfectives Intelligence, Rheinbach S. 18-22

Becker, Schulz: Gesundheitsschutz und Datenschutz im Betrieb. Gute Arbeit. Zeitschrift für Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung. 22. Jahrgang 06/2010; Frankfurt a. M.: Bund-Verlag GmbH: S. 17-19.

Schaefer, Schulz: Krisen und ihre Auswirkungen auf Gesundheit und gesundheitliche Versorgung. BKK-Gesundheitsreport 2009; Berlin, BKK-Bundesverband: S. 14-15.