Zentralinstitut - Springe direkt:

Dr. Sandra Mangiapane

Arbeitsgebiet: Grundlagen der Versorgung mit veranlassten Leistungen

Tel.: (030) 40 05 2471
Fax: (030) 40 05 27 2471
E-Mail: smangiapane(at)zi.de

Kurzvita
seit 2018 Mitarbeiterin des Zi
2016-2018 Fachreferentin im GKV-SV (Referat Ambulante Vergütung (EBM)/Qualitätssicherung)
2013-2016 Seniorreferentin in der KBV (Stabsstelle ISI und Abteilung EBM)
2008-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Fachbereichsleiterin (Versorgungsatlas) im Zi
2006-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Management im Gesundheitswesen der TU-Berlin
2005-2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES) - Abteilung Versorgungsforschung
2005 Referentin in der Abteilung Qualitätsmanagement der KBV
2001-2005 Referentin im Zentrum für Arzneimittelinformation und Pharmazeutische Praxis (ZAPP) der ABDA
1999-2001 Angestellte Apothekerin
Qualifikationen
2008 Promotion zur Dr. P.H. (TU Berlin)
2005 Graduierung zum Master of Science in Epidemiology (TU Berlin)
1999 Approbation als Apothekerin (Universität Regensburg)
Engagement
  • Mitglied der Gesellschaft für Arzneimittelanwendungsforschung (GAA)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi)
Veröffentlichungen

AUGUSTIN J., MANGIAPANE S., KERN W.V. (2015): A regional analysis of outpatient antibiotic prescribing in Germany in 2010. Eur J Public Health. 2015;25(3):397-9.

MANGIAPANE S. (2014): Learning from regional differences: online platform: http://www.versorgungsatlas.de. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2014;57(2):215-23.

MANGIAPANE S., BUSSE R. (2011): Prescription prevalence and continuing medication use for secondary prevention after myocardial infarction: the reality of care revealed by claims data analysis. Dtsch Arztebl Int 2011; 108(50): 856–62.

VELASCO GARRIDO M, MANGIAPANE S. (2009): Surrogate outcomes in health technology assessment: an international comparison. Int J Technol Assess Health Care. 2009;25(3):315-22.

MANGIAPANE S., VELASCO GARRIDO M (2009): Surrogatendpunkte als Parameter der Nutzenbewertung. Schriftenreihe Health Technology Assessment, Bd. 91. Deutsches Institut für Dokumentation und Information (DIMDI), Köln

MANGIAPANE S., BLETTNER M., SCHLATTMANN P. (2008): Aspirin use and breast cancer risk: a meta-analysis and meta-regression of observational studies from 2001 to 2005. Pharmacoepidemiol Drug Saf. 2008;17(2):115-24.

HÄUSSLER B., GOTHE H., MANGIAPANE S., GLAESKE G., PIENTKA L., FELSENBERG D. (2006): Versorgung von Osteoporose-Patienten in Deutschland: Ergebnisse der BoneEVA-Studie. Dtsch Arztebl 2006; 103(39): A 2542–8.

MANGIAPANE S., SCHULZ M., MUHLIG S., IHLE P., SCHUBERT I., WALDMANN H.C. (2005): Community pharmacy-based pharmaceutical care for asthma patients. Ann.Pharmacother. 2005;39:1817-22.