Zentralinstitut - Springe direkt:

Dr. Sabine Groos

Arbeitsgebiet: DMP-Projektbüro Köln

Tel.: (0221) 7763 6766
Fax: (0221) 7763 6767
E-Mail: sgroos(at)zi.de

Kurzvita
seit 2009 Mitarbeiterin des Zi
2009 - 2014 Weiterbildungsstudiengang Public Health, Universität Düsseldorf
2007-2009 Post-doc-Stipendiatin, Max-Planck-Institut für Demografie, Rostock
2002-2006 Promotion und wiss. Mitarbeiterin, Universität Marburg
1992-2000 Studium der Biologie, Universitäten Gießen und Göttingen
Qualifikationen
  • Master of Science (MSc) in Public Health
  • Promotion Dr. rer. nat. (Universität Marburg)
  • Diplom-Biologin
Veröffentlichungen

Hagen B, Groos S, Kretschmann J, Macare C, Weber A (2017). Sozialstatus und Diabetesoutcomes - Was können wir aus DMP-Daten lesen? Befunde aus der Region Nordrhein. Kompendium Diabetes, Stuttgart, Thieme, 33–36

 Groos S, Kretschmann J, Macare C, Weber A, Hagen B, Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung Disease-Management-Programme (Hg) (2016). Qualitätssicherungsbericht 2015 Disease Management Programme in Nordrhein. Langfassung, Version 4. Düsseldorf: Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung

Hagen B, Groos S, Kretschmann J, Weber A, Gemeinsame Einrichtung Disease-Management-Programme Westfalen-Lippe (Hg) (2016). Qualitätssicherungsbericht 2013/2014 Disease Management Programme in Westfalen-Lippe. Gesamtdokument, konsentierte Version. Dortmund: Gemeinsame Einrichtung Westfalen-Lippe

Groos S, Modellierung von Risikofaktoren für Folgekomplikationen bei Diabetes mellitus Typ 1, Masterarbeit im Studiengang Master of Science MSc Public Health, Universität Düsseldorf, Düsseldorf 2014

Hagen B, Altenhofen L, Groos S, Kretschmann J, Weber A (2014). Disease-Management-Programme: ein Beispiel für erfolgreiches Qualitätsmanagement? Anmerkungen aus der Perspektive der wissenschaftlichen Programmbegleitung in der Region Nordrhein. In: Jonitz G, Mansky T, Scriba PC, Selbmann HK (Hg.), Ergebnisverbesserung durch Qualitätsmanagement. Aktuelle Maßnahmen, Nachweise, Stand der Evaluierung. Report Versorgungsforschung, Bd. 8. Köln: Deutscher Ärzteverlag, 155–167

Groos S, Modellierung von Risikofaktoren für Folgekomplikationen bei Diabetes mellitus Typ 1, Masterarbeit im Studiengang Master of Science MSc Public Health, Universität Düsseldorf, Düsseldorf 2014

Hagen B, Altenhofen L, Groos S, Kretschmann J, Weber A (2014). Disease-Management-Programme: ein Beispiel für erfolgreiches Qualitätsmanagement? Anmerkungen aus der Perspektive der wissenschaftlichen Programmbegleitung in der Region Nordrhein. In: Jonitz G, Mansky T, Scriba PC, Selbmann HK (Hg.), Ergebnisverbesserung durch Qualitätsmanagement. Aktuelle Maßnahmen, Nachweise, Stand der Evaluierung. Report Versorgungsforschung, Bd. 8. Köln: Deutscher Ärzteverlag, 155–167

Hagen B, Altenhofen L, Groos S, Kretschmann J, Weber A (2014). Disease-Management-Programme: ein Beispiel für erfolgreiches Qualitätsmanagement? Anmerkungen aus der Perspektive der wissenschaftlichen Programmbegleitung in der Region Nordrhein. In: Jonitz G, Mansky T, Scriba PC, Selbmann HK (Hg.), Ergebnisverbesserung durch Qualitätsmanagement. Aktuelle Maßnahmen, Nachweise, Stand der Evaluierung. Report Versorgungsforschung, Bd. 8. Köln: Deutscher Ärzteverlag, 155–167

Hagen B, Groos S, Kretschmann J, Weber A, Altenhofen L, Gemeinsame Einrichtung Disease-Management-Programme Westfalen-Lippe (Hg.) (2014). Qualitätssicherungsbericht 2012 Disease-Management-Programme in Westfalen-Lippe. Dortmund: Gemeinsame Einrichtung DMP Westfalen-Lippe

Altenhofen L, Hagen B, Groos S, Kretschmann J, Weber A (2014). Validität der ärztlichen Dokumentation von Disease Management Programmen. Deutsche Medizinische Wochenschrift, 139 (8), 392–393

Hagen B, Altenhofen L, Groos S, Kretschmann J, Weber A, Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung Disease-Management-Programme (Hg.) (2013). Qualitätssicherungsbericht 2012 Disease-Management-Programme in Nordrhein. Düsseldorf: Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung

Weber A, Groos S, Hagen B, Kretschmann J, Altenhofen L (2013). Einflussfaktoren in der Qualitätszielerreichung in der Versorgung an Asthma bronchiale erkrankter Kinder und Jugendlicher. Befunde des DMP Asthma bronchiale aus der Region Nordrhein. Atemwegs- und Lungenkrankheiten, 39 (7), 248–253

Altenhofen L, Hagen B, Kretschmann J, Groos S, von Stillfried D Graf (2011). Kollektiv nicht repräsentativ. Leserbrief zu dem Beitrag „Nutzen und Effizienz des Disease-Management-Programms Diabetes mellitus Typ 2“ von R Linder, S Ahrens, D Köppel, T Heilmann, F Verheyen in Heft 10/2011. Deutsches Ärzteblatt, 108 (42), 722

Hagen B, Altenhofen L, Blaschy S, Breitenstein Y, Groos S, Kretschmann J, Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung Disease-Management-Programme (Hrsg.) (2009). Qualitätssicherungsbericht 2008 Disease-Management-Programme in Nordrhein. Düsseldorf: Nordrheinische Gemeinsame Einrichtung

Groos S (2006) Lebenszeit-Mortalität von Männern mit normalen und subnormalen Spermienkonzentrationen. Dissertation, Universität Marburg

Groos S, Krause W & Mueller UO (2006) Men with subnormal sperm counts live shorter lives. Social Biology 53 (1-2): 46-60