Zentralinstitut - Springe direkt:

Zi-Praxis-Panel

Transparenz und starke Argumente

Was bedeuten veränderte Rahmenbedingungen für die vertragsärztliche Versorgung? Wie entwickeln sich Kosten und Leistungen, und wie unterscheiden sie sich strukturell – zum Beispiel in verschiedenen Regionen Deutschlands? Welcher Handlungsbedarf ergibt sich daraus?

Mit dem Zi-Praxis-Panel schafft das Zentralinstitut ein neues Informationssystem,

Ziel ist ein Panel aus 7.000 Praxen, die nach Fachgruppen und nach Regionstypen aufgeschlüsselt sind und jährlich Auskunft geben.

Was Sie bei einer Teilnahme erwartet

Gefragt sind Angaben zur Personalausstattung, zur Versorgungsstruktur, zur Arbeitszeit der Praxisinhaber und der Praxismitarbeiter sowie zu den Aufwendungen und den Erlösen der Praxis.

Die Erhebung geschieht durch einen unabhängigen Treuhänder, sodass der Datenschutz und die Anonymität der Befragten gewahrt sind.Das Ausfüllen des Bogens sollte in einer Stunde erledigt sein; dazu kommt etwa eine weitere Stunde Aufwand für den Steuerberater der Praxis. Ihren Einsatz vergütet die Vertrauensstelle mit 200 Euro, soweit auch das erforderliche Testat des Steuerberaters vorliegt.

Unser Ziel ist erst erreicht, wenn eine repräsentative Anzahl von Praxen aus allen Fachgruppen und Regionen am Panel teilnimmt. Wenn Sie vom Zi eine Einladung bekommen haben: Bitte beteiligen Sie sich und leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Vergütungsgrundlagen!

Ihr Ansprechpartner

Im Überblick

Ziel

Analyse von Praxiskosten und Leistungsdaten für die Verhandlungen mit den Krankenkassen und für die Versorgungsforschung

Meilensteine

Juli 2015: Start der aktuellen Erhebungswelle; Dezember 2015: Abschluss der Erhebungswelle; vor. August 2016: Veröffentlichung der Berichte